Chronisch entzündliche Gelenkerkrankung bei Patienten mit Psoriasis (= Schuppenflechte).

Vermutlich zehn Prozent der Psoriasis-Kranken bekommen eine Gelenkerkrankung, oft sind die Hautveränderungen sehr diskret (Haaransatz, Bauchnabel, Analfalte oder isoliert an den Fingernägeln) – der Arzt muss gezielt danach suchen. Beschwerden ähnlich wie bei Rheumatoider Arthritis. Aber im Gegensatz dazu sind hier aber auch Fingerendgelenke mit in den Entzündungsprozess einbezogen, manchmal sogar alle drei Gelenke eines Fingers (= Strahlbefall). Bei einigen Patienten zeigt sich auch eine Beteiligung der Kreuzdarmbeingelenke (Sacroileitis), was sich vor allem in morgendlichen tiefsitzenden Kreuzschmerzen äußert. Selten kann sogar die gesamte Wirbelsäule mit der Gefahr der Einsteifung einbezogen werden.

Die Behandlung der Psoriasis-Arthritis ist der der Rheumatoiden Arthritis ähnlich, wobei Haut und Gelenk „unter einen Hut“ gebracht werden müssen. Bestimmte Basistherapeutika beeinflussen die Psoriasis gleichzeitig günstig, z.B. Methotrexat oder TNF-alpha-Blocker, während die Antimalariamittel oder auch Cortison die Schuppenflechte verschlimmern können.

 

IMPRESSUM UND DATENSCHUTZ

Die Rheuma-Spezialisten · Jürgensallee 44 · 22609 Hamburg